Projekt Beschreibung

Radiointerview mit Marlen beim DeutschlandRadio über Sexarbeit, Körperarbeit und Bondage!

Interview mit Marlen beim DeutschlandRadio Wissen mit Sven Preger. Ein Gespräch über ihre Körperarbeit, ihre Leidenschaften, ihre Sessions und ihre politische Engagement im Diskurs Sexarbeit.

Hier  ein kleiner Abschnitt:

Marlen: Tantra is ein ziemlich weiter Begriff. […]Wenn ich von Tantra-Massage spreche, ist für mich wesentlich,  dass es ein Ritual ist, das explizit sexueller Energie Raum gibt – das finde ich super! Und  es bedeutet auch so eine grundsätzliche Haltung, alles zu umarmen was da ist. Dem Tabu nicht so viel Raum zu geben – zu sagen, “so ist der Mensch” und ich nehme ihn so wie er ist. […]Ich habe eine pragmatische Haltung zu meiner Arbeit, aber auch eine spirituelle Haltung – und die trägt mich auch. Das ist für mich grundsätzlich- dass ich Menschen willkommen heiße in meiner Arbeit. Und zwar mit all ihren Seiten, auch ihren sexuellen.

Sven Preger: Was kann ich bei Dir erleben?

Marlen: Ich habe das so aufgeteilt nach den 4 Elementen: Erde, Wasser, Feuer, Luft. Die “Erde” – die Mutter also-  ist das reine tantrische Berührungsritual. Ich  arbeite mit meinen Händen aber auch mit meinem ganzen Körper – das wesentliche ist dass ich immer mit meinem ganzen Körper arbeite. […]
Die Kombination aus Tantra und Fesseln ist “Wasser”.  Wasser, die tiefe, die Emotion…[…]
Die nächste Session wäre “Feuer”, wo man auch andere Sinnenreize als zärtliche Berührung erfahren kann. Peitschen, Wachs, Schläge […]
“Luft” ist so eine Kombination. Da gehe ich einfach wirklich noch mehr ein auf spezifische Wünsche meiner Gäste. Das kann sein, dass ich mich noch mehr einbringe und mit meiner Sexualität. Oder noch mehr eine Rolle spiele […]

: hier anhören