Gemeinsam mit Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal spreche ich in dieser Podcastfolge über die Arbeitsbedingungen in der Sexarbeit, das Verhältnis zwischen Kund*innen und Sexarbeitenden oder auch die immer wieder gestellte Frage nach der Freiwilligkeit.


Kann Sexarbeit feministisch sein? Wie sieht eine geschlechtergerechte Sexarbeit aus? Kann Sexarbeit im Patriarchat wirklich freiwillig und selbstbestimmt sein? Und was bedeutet Freiwilligkeit im Kapitalismus überhaupt? Müssen Sexarbeiter*innen in ihrem Beruf wirklich die ganz große Leidenschaft finden? Oder können wir die Sexarbeit wie jeden anderen Beruf bewerten, der uns in erster Linie die Miete bezahlen soll?

Mich bewegen diese Themen radikal seit Anbeginn meiner Arbeit. Und ich bin so happy, dass der wunderbare LILA PODCAST das Thema hier mit uns so breit und differenziert aufgegriffen hat und echte Bewegung ins Denken bringt!

Besonders glücklich bin ich, gemeinsam mit Mithu in dieser denkwürdigen Folge sein zu dürfen. Uns beide verbindet eine mehrjährige Geschichte und Freundschaft und das unstillbare Verlangen, die feministische Erzählungen um Sexualität, Selbstbestimmung und Geschlechterbildern neu zu schreiben.

Hier könnt ihr reinhören …