Eine meiner ersten politischen Visionen war: Eine wirkliche selbstbestimmte und gerechte Sexarbeit wird von allen Geschlechtern angeboten- und in Anspruch genommen! Doch warum kommen Frauen und queere Menschen oft gar nicht so weit?

Weibliches Begehren, weibliche Lust ist weiterhin ein Tabu. Die Frauen, die zu mir kommen, stellen sich vorher die Frage: Darf ich das überhaupt? Habe ich die „Erlaubnis“, mir Sexualität unabhängig von Beziehung oder Liebe zu wünschen? Und wer sollte mir die Erlaubnis geben?

Mit den „kitschig&glitschig“-Hosts Bine und Bibi hatte ich ein langes Gespräch über Kundinnen, Sessions, Kommunikation, Grenzensetzen, Sexarbeits-Skills, Praxis aus meinem Coaching und vieles mehr.

Listen & enjoy -> Ep. 32 „Lesbische Sexarbeit“ auf Spotify

Mehr über den Podcast kitschig & glitschig:
–> auf Facebook
–> auf Instagram

Fotocredits:
Bild links: Kristina Marlen & Jasko Fide by Siwa Erotic Photography
Bild Container: Kristina Marlen & Anneke by Merav Maroody 
Bildcollage + Zitat: Workshop mit Kristina Marlen (privat)