Bondage
Jahresgruppe

Für wen ist die Jahresgruppe Bondage gedacht? 

Die Jahresgruppe ist eine Gelegenheit für alle, die rund um das Thema aktive Bondage lernen, ihr Wissen vertiefen und dran bleiben wollen. Du lernst von der Pieke auf und entwickelst deine Fähigkeiten gemeinsam in der Gruppe mit gleichgesinnten lieben Menschen; im Rahmen von drei intensiven Workshops, die sich über ein Jahr strecken:

Wir starten mit Basistechniken und verbinden diese von Anfang an mit Improvisation und Flow, wir üben Körpereinsatz und geschickte Seilführung, gehen weiter zu komplexeren Fesselungen und schließlich zu den Suspension Basics. Dabei lernen wir den eigenen Körper und den Körper unserer Partner*innen kennen , wir spielen mit Seil in Bewegung auf dem Boden und gegen die Schwerkraft – rope in motion and out of gravity.

Ich habe Teil 1 verpasst/Ich bin ein*e erfahrene*r Rigger*in –  ist auch ein späterer Einstieg in die Jahresgruppe möglich?

Grundsätzlich ist es möglich auch an den einzelnen Wochenendworkshops der Jahresgruppe Bondage teilzunehmen, beispielsweise weil du an dem Termin nicht kannst oder bereits weit fortgeschritten bist.

Die Voraussetzung um später einzusteigen: Du hast entweder an einem  „Wasser“-Workshop oder dem „Sinn und Seil“-Workshop von Kristina Marlen teilgenommen. Dadurch hast du bereits einen entsprechenden Einblick in den Bondage-Stil, den Einsatz des eigenen Körpers und die Konsenskultur die Kristina Marlen praktiziert erhalten und kennst die in Workshop 2 bzw. 3 vorausgesetzten Basis-Techniken wie Takatekote, Single/Double Column Tie und Suspension Basics.

Ich empfehle allen Teilnehmer*innen der Jahresgruppe sich zwischen den Terminen in kleinen Gruppen zu treffen und zu praktizieren. So ist die Jahresgruppe gedacht – dranbleiben, üben, immer sicherer mit sich selbst und den Seilen werden und natürlich das neu gewonnene Wissen glücksbringend einsetzen können.

Inhalte
Die Inhalte der Workshops sind nur ein Anhaltspunkt. Änderungen vorbehalten, je nach Interesse und Lernfortschritt der Gruppe!

Workshop #1

  • Rope Makes Sense – Körperwissen + Flow mit dem Seil in Kristina Marlens Stil
  • Basistechniken wie: Single & Double Column tie, Futomomo, Oberkörperfesselungen
  • Ichinawa – Techniken mit einem Seil
  • Friktionen
  • Safety
  • Take Downs
  • Basiswissen Suspension
  • Erste Partial and Full Suspensions- abhängig vom Lernfortschritt der Gruppe

Workshop #2

  • Shapes and Figures
  • Dynamik und Seilhandling
  • Takatekote – Varianten für unterschiedliche Körper
  • Das dritte Seil des TK
  • Suspension – Wiederholung und Optimierung
  • Technik Bootcamp: Geschwindigkeit und Effizienz
  • Bondage out of the Box: Rituale aus dem Duett heraus

Workshop #3

  • Wiederholung und Vertiefung WS 1&2
  • Ichinawa, Bodyshapes
  • Intution und Intention im Seil – Beziehung
  • Oberkörperfesselungen ohne Hände/ Hands in front
  • Hip harnesses, Varianten um dem Zentrum Unterstützung zu geben
  • Transitions
  • Time, Space, Rhythm : Elements of Performance

Termine

25. – 27. Februar 22 – JAHRESGRUPPE BONDAGE, TEIL 1
25. – 27. März 22
– JAHRESGRUPPE BONDAGE, TEIL 2
22. – 24. April 22
– JAHRESGRUPPE BONDAGE, TEIL 3

Uhrzeiten:
Freitag 19 – 22 Uhr
Samstag 11 – 20 Uhr
Sonntag 10 – 18 Uhr

Ort: Schönes Yoga-Loft in Dresden-Niedersedlitz

Preise (pro Workshop):
Solidaritäts-Tarif: 350 Euro oder ein höherer Betrag Deiner Wahl *
Normal-Tarif: 320 Euro **
Budget-Tarif: 280 Euro ***

Weitere Informationen und Anmeldung über: marlen.assistant@gmail.com

Weitere Infos und Anmeldung
zu allen terminen

KURZ ERKLÄRT: MEINE PREISGESTALTUNG

Durch jahrelanges Feedback weiß ich von den heilenden und lebensbejahenden Auswirkungen, die einer Teilnahme an meinen Angeboten folgen können. Ich möchte den Zugang möglichst vielen Menschen offen halten, denn insbesondere in strukturell ökonomisch benachteiligten Gruppen besteht gleichzeitig oft ein besonders hoher Bedarf an sexueller Heilung und Selbstermächtigung. Durch eine solidarische Preisgestaltung und die Wertschätzung seitens finanziell besser gestellter Verbündeter, können magische Räume für jene geöffnet werden, die sonst vor der Tür stehen bleiben müssten. Vielen Dank für eure Unterstützung!

* Bitte wähle die Variante „Solidaritäts-Tarif“, wenn Du:
Gut bis sehr gut verdienst / Dich finanziell sicher fühlst / ausreichend Rücklagen hast / Du es dir leisten kannst, mehrere solcher Erlebnisse  oder (Kurz-)Urlaube im Jahr wahrzunehmen / Du meine Arbeit entsprechend unterstützenswert findest. Du trägst zur Erhöhung meiner Planungssicherheit und meiner Handlungsmöglichkeiten und damit zu einem langfristigen Erhalt und Ausbau meines Angebots bei. Du ermöglichst es mir außerdem, meinerseits Solidarität zu zeigen und günstigere Preise für Geringverdiener*innen anzubieten.

** Bitte wähle die Variante „Normal-Tarif“ , wenn Du:
Mittelmäßig verdienst / Rücklagen bilden kannst / Du es dir leisten kannst, 1-2 solcher Erlebnisse oder (Kurz-)Urlaube im Jahr wahrzunehmen.

*** Bitte wähle die Variante „Budget-Tarif“, wenn Du:
Kein regelmäßiges Einkommen hast / sehr wenig verdienst / Du dir ein solches Erlebnis nicht zum Normal-Tarif leisten könntest.  Falls du eine Ratenzahlung benötigst, sprich mich bitte an und wir sehen, was möglich ist.

weitere workshops

EARTH, WIND & FIRE

Die ist die Möglichkeit, die Elemente Deines sexuellen Potentials zu erforschen.

ERDE

Erde ist die Mutter, die Basis für die Arbeit von Marlen.

WASSER

Wasser steht für Gefühl und ein Stück tiefer sinken.

FEUER

Schmerz, Präsenz und Lust.

LUFT

Wir öffnen uns mehr und mehr dem Material, das Ihr mitbringt!

SINN & SEIL

Shibari oder Kinbaku – das ist die Kunst der japanischen Seilbondage.

CHERCHEZ LA FEMME

Empfindest du dich als weiblich? Bist du eine Frau?

SENSE & PLAY

Die Welt des Tantra und die Welt des BDSM erscheinen nur auf den ersten Blick weit voneinander entfernt.

ÜBERWÄLTIGEND

Rough Body Play – wir experimentieren mit intensivem Körpereinsatz.

KINKY PLAYGROUND

Ein Nachmittag für alle, die gerne an den Grenzen spielen.

NEWSLETTER

KONTAKT

in Deutschland: +49 (0)1577 131 2301